Neuverpachtung des Kiosks: Informationen erst im Jahr 2022

Der Vorstand prüft in den nächsten Monaten die Kriterien für eine Neuverpachtung des Römerbad-Kiosks am Seehafen. Die langjährige Pächterfamilie wird den Kiosk bis Ende des Jahres 2022 zuverlässig und in bewährter Qualität betreiben. Ab der Saison 2023 wird der Kiosk dann neu verpachtet. Informationen dazu veröffentlicht der Römerbadverein rechtzeitig im Laufe des nächsten Jahres. Wir bitten daher um Verständnis, dass interessierte Anfragen aktuell nicht beantwortet werden können.

Hoodies mit Römerbad-Logo an die Mitglieder ausgegeben

Auch um den Zusammenhalt unter den Mitgliedern zu verstärken, sind  im Sommer praktische Hoodies mit Römerbad-Logo gestaltet und in Auftrag gegeben worden. Insgesamt wurden über 120 Kapuzen-Pullover bestellt. Ein Großteil der Hoodies wurde jetzt an die Mitglieder ausgegeben. Die nicht abgeholten Pullover sind eingelagert und werden zu Beginn der neuen Badesaison 2022 an die Mitglieder ausgegeben.

Die Badesaison im Römerbad endet am 24. September

Liebe Mitglieder,

die Römerbadsaison geht zu Ende. Jetzt gilt es das Bad, winterfest zu machen.

Einwintern am 25. September  
Ende der Badesaison ist am Freitag, 24. September. Wir treffen uns zum “Einwintern” einen Tag später, am Samstag, 25. September, ab 10 Uhr. Wir freuen uns auf viele Helferinnen und Helfern – dann läuft der Arbeitseinsatz auch ruckzuck. Wir bitten die Mitglieder auch, ihre Spinde auszuräumen, die Kühlschränke zu leeren und die SUPs mitzunehmen. In der kommenden Saison werden die Plätze wieder neu verlost.

Schlüssel und Ketten selbst aufbewahren
Die Schlüssel und Ketten für Spind und Liegestuhl-Fach müssen ab sofort nicht mehr abgegeben werden. Die Mitglieder können die Ketten “eigenverantwortlich über den Winter bringen”, also selbst abmachen, über den Winter aufbewahren und im nächsten Sommer wieder anbringen. Dieses Prozedere erspart viel organisatorischen Aufwand.

Römerbad-Pullis bestellen
Die Pullover mit Römerbad-Logo kommen gut an. Die Hoodies können noch die nächsten Tage bei jedem Vorstandsmitglied im Bad bestellt werden. Letzte Bestellmöglichkeit ist am 25. September beim Einwintern. Die Pullover können dann im Oktober abgeholt werden. Wir geben dazu in einem Newsletter Bescheid.

Neue Verordnung: Ab sofort Zutritt zum Römerbad nur mit 3 G-Nachweis

Liebe Mitglieder,

wir hatten gehofft, die Römerbadsaison ohne neue Corona-Regeln beenden zu können. Dem ist nicht so. Ab sofort (03.09.2021) gilt gemäß der aktuellen bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung  im Römerbad die 3 G-Regel. Zutritt zum Römerbad haben nur Getestete, Genesene und Geimpfte. Bitte bringen Sie den entsprechenden Nachweis mit ins Bad. Die Nachweise werden kontrolliert.

Getestete müssen ein negatives Schnelltest-Ergebnis vorweisen. Der Test darf nicht länger als 24 Stunden zurückliegen oder einen PCR-Test, der nicht länger als 48 Stunden zurückliegt. Das Ergebnis muss von einer offiziellen Teststelle schriftlich oder digital bestätigt werden.

Geimpfte müssen ihren Impfausweis oder ein ähnliches Dokument vorweisen, aus dem hervorgeht, dass die vollständige Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Vollständig bedeutet: Es muss auch die zweite Dosis verabreicht worden sein, wenn für einen Impfstoff zwei Dosen vorgesehen sind (z. B. bei Biontech, Moderna und Astrazeneca). Erlaubt ist als Nachweis nur ein in der EU zugelassener Impfstoff.

Genesene müssen ein positives PCR-Testergebnis vorweisen, das mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist. Nach dem Ablauf von sechs Monaten verfällt jedoch ihr Status als Genesener, das heißt, sie brauchen ab diesem Zeitpunkt wieder ein negatives Schnelltestergebnis oder eine Impfung.

Bitte bringen Sie den entsprechenden Nachweis mit ins Bad. Die Nachweise werden kontrolliert.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Birgit Russ und Andreas Reich im Namen des Vorstands

Verein nimmt Neugestaltung von Kiosk und Haupthaus in Angriff

Liebe Mitglieder,

der Vorstand bedankt sich bei den 75 Mitgliedern, die bei der Jahresversammlung in der Inselhalle dabei waren. Pandemiebedingt war es die erste Versammlung seit März 2019, dementsprechend viel gab es über die Vereinsjahre 2019 und 2020 zu berichten. Derzeit planen wir das Auswintern am 25. September und freuen uns auf viele helfende Hände.

Mitgliedergrenze von 1700 auf 1825 angehoben
Auf Vorschlag des Vorstands wurde die Mitgliedergrenze, die bislang bei 1700 festgeschrieben war, auf 1825 Mitglieder angehoben. Demnach können nun 125 der aktuell 170 Personen, die auf der Warteliste gelistet sind, im Verein aufgenommen werden. Der Vorstand schlug die Anhebung vor, weil zwei Drittel der Fördermitglieder (berechtigt für 7 x Eintritt im Jahr) das Römerbad nicht besuchen bzw. ihre Zugangschips gar nicht abgeholt haben. Auch wurde die gesetzlich gleichzeitig zulässige Obergrenze an Gästen im Bad an keinem Tag in dieser Saison und in der letzten Saison erreicht. Dem Antrag zur Erhöhung auf 1825 Mitglieder stimmten  59 der anwesenden Mitglieder zu. Ein Antrag, die Zahl deutlich auf 1900 zu erhöhen, wurde dagegen abgelehnt.

Erste Pläne für Haupthaus und Kiosk in Auftrag gegeben
Ein weiteres wichtiges Thema bei der Mitgliederversammlung waren Planungen für den Kiosk und das Haupthaus, die der zweite Vorsitzende Andreas Reich den Mitgliedern vorstellte. Da im Jahr 2023 ein Betreiberwechsel für den Vereinskiosk ansteht, ist eine barrierefreie Erweiterung des Kiosks mit neuen Kühl- und Lagerungsbereichen vorgesehen. Gleichzeitig soll das Haupthaus neugestaltet  werden. Im Zuge des Umbaus entsteht auch ein moderner Erste-Hilfe-Bereich. Die Versammlung beauftragte den Vorstand entsprechende Vorplanungen in Auftrag zu geben. Detaillierte Pläne und eine genaue Kostenberechnung  sollen bei der nächsten Mitgliederversammlung im Frühjahr 2022 vorgestellt und zur Abstimmung vorgelegt werden. Die Ausschreibung für den Kioskbetrieb sei im kommenden Winter geplant, so Reich.

Vereinsfinanzen sicher und solide
Die Kosten für diese Baumaßnahmen kann der Förderverein gut stemmen, was Kassier Hubert Koch in seinem Bericht verdeutlichte. Das Jahr 2019 schloss der Verein mit einem Plus, ein Jahr später mit einem leichten Minus, was aber unter anderem auf größeren Investitionen wie Wasserspiele im Sandkasten, Modernisierung der WC-Anlagen, Einbau von 40 Spinden, Bewässerungssystem mit Mährobotern für die Rasenflächen sowie neuen Elektroleitungen für den Steg und dem Austausch maroder Stegbretter zurückzuführen ist. Auch die Corona-Pandemie mit entsprechenden Schutzkonzepten schlug im Jahr 2020 mit über 6700 Euro zu Buche. Nicht eingerechnet ist die Zeit, die Vorstandsmitglieder für das Erarbeiten eines 20-seitigen Hygienekonzepts für das Bad verwandt haben, damit man die Freizeitanlage im Pandemiebetrieb im Sommer 2020 und 2021 überhaupt öffnen durfte.

Notwendige Arbeiten und Sanierungen
Andreas Reich skizzierte außerdem weitere mittelfristig notwendige Arbeiten auf dem Vereinsgelände. So müssen  zwei Hütten  und die lange Badetreppe saniert sowie der Außenbereich am Haupthaus überarbeitet werden. Der mächtige Baum vor dem Haupteingang ist krank. Die Fachleute der GTL versuchen alles, den Baum am Leben zu halten, informierte Andreas Reich.

Pachtvertrag mit Stadt Lindau bis zum Jahr 2031
Die 2019 vollzogene vorzeitige Pachtvertrag Verlängerung um weitere zehn Jahre zwischen der Stadt und dem Förderverein zeigt, dass das derzeit praktizierte Model des Fördervereins funktioniert. „Das ist ein großer Vertrauensbeweis für den Verein und den Vorstand“, freute sich Reich über die Entscheidung, was auch die anwesenden Mitglieder so sahen.

Digitale Information per Newsletter
Der Vorstand setzt für die Mitgliederinformation neben den üblichen Aushängen im Bad seit längerem den digitalen Newsletter ein. Bislang wurden Vereinsinfos mit 36 Newsletter an aktuell 760 Abonnenten (Mitglieder) versandt. Wer den Newsletter beziehen möchte, kann seine E-Mail-Adresse an info@roemerbad-lindau.de senden. Bitte weitersagen, auch an Nicht-Abonnenten.

Kompletter Vorstand plus zwei neue Beisitzer gewählt
Bei den Neuwahlen wurde der komplette Vorstand im Amt bestätigt. Vorsitzende des Römerbad-Vereins ist weiterhin Birgit Russ, ihr Stellvertreter Andreas Reich. Die Finanzen hat Kassier Hubert Koch im Blick, Sabine Russ bleibt Schriftführerin. Sebastian Krühn, Rainer Hecht, Wolfgang Kuen und Ralf Grimminger wurden als Beisitzer bestätigt. Aufgrund der anwachsenden Aufgaben wurde das Gremium mit den zusätzlichen Beisitzern Gabi Donner und Andi Dahlhaus erweitert. “Unser Vorstandsteam funktioniert hervorragend. Deswegen freue ich mich, dass wir weiter wie bisher zusammenarbeiten können“, bedankte sich die Vorsitzende Birgit Russ für das Vertrauen der Mitglieder. Verabschiedet wurde Rudi Sachs, der 20 Jahre lang die Kasse des Vereins geprüft hat. Sein Nachfolger ist Christoph Fröhlich, der künftig zusammen mit Claudia Schubert die Kasse prüfen wird. Der neugewählte Römus-Vorstand (von links nach rechts): Andreas Reich, Birgit Russ, Rainer Hecht, Hubert Koch, Gabi Donner, Wolfgang Kuen, Andi Dahlhaus, Sebastian Krühn, Sabine Russ und Ralf Grimminger.

W-LAN im Römerbad
Seit dem letzten Jahr gibt es im Römerbad auch W-LAN-Empfang. Internetzugang im Römerbad erhält man über die  W-LAN-Adresse Lindau Free Wifi.

Lob der Mitglieder
Verschiedene Mitglieder hoben die Arbeit des Vorstands für „unsere Oase und unser zweites Wohnzimmer im Sommer“ hervorgehoben, sie lobten aber auch alle anderen Badegäste, die mit Rücksicht und Zurückhaltung dafür sorgen, dass der Aufenthalt im Römerbad stets ein entspanntes und harmonisches Miteinander ist. Dem schließt sich der Vorstand selbstverständlich an.

Hoodies mit Römus-Logo für Bikini und Badehosen freie Zeit
Um den Zusammenhalt unter den Mitgliedern zu verstärken, gibt es künftig auch praktische Hoodies mit Römerbad-Logo. Die Pullover wurden rechtzeitig zum jahreszeitlichen Umstieg von Bikini und Badehose auf warme Kleidung zum Ende der harmonischen Jahresversammlung präsentiert. Die Pullover kosten 35 Euro und können die nächsten zwei Wochen im Bad bei anwesenden Vorstandsmitgliedern angeschaut, anprobiert und bestellt werden. Geliefert werden die Hoodies dann im Oktober.

Vom Sprungbrett springen
Es wurde gebeten, das Sprungbrett wieder in Betrieb zu nehmen. Es habe in diesem Jahr zwar genügend Wasser, allerdings durfte das Brett aufgrund der Pandemieverordnung im Bad nicht genutzt werden. Außerdem schreibe ein geöffnetes Sprungbrett eine Aufsicht vor. Der Vorstand wird sich eine Lösung für die nächste Badesaison überlegen.

Weitere Erste Hilfe-Ausrüstung
Im Sommer 2020 gab es einen Badeunfall im Römerbad. Andreas Reich wies nochmals darauf hin, dass der Rettungseinsatz beeindruckend gut abgelaufen sei. Eine Spende investierte der Verein in ein zweites Rettungsboard, das auf dem Steg platziert ist, um auch dort schnell eingesetzt werden kann.

Dank an Helfer und Unterstützer
Der Vorstand bedankte sich auch bei engagierten Mitgliedern, etwa bei Horst Russ für die Organisation des Römus-Schafkopfturniers, bei Helmut Maydl für die „unzähligen Stunden“ bei der Reinigung von Floß und Treppen und bei Alex Lau, der eine neue „Römus“-Fahne die seit 2019 den Steg ziert, entwarf, designte und spendierte. Lob gab es auch für Familie Angelique und Thomas Graf mit Team für die gute Zusammenarbeit bis zum Jahr 2020.

Liebe Mitglieder,

die Mitgliederversammlung des Fördervereins Römerbad findet am 26. August 2021, um 19 Uhr in der Inselhalle statt. Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

Tagesordnung

1. Begrüßung und Eröffnung, Protokoll der Jahreshauptversammlung 2019
2. Gedenken verstorbener Mitglieder
3. Bericht des Vorstandes
4. Bericht der Rechnungsprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Neuwahlen des Vorstandes und der Rechnungsprüfer
7. Anträge / Verschiedenes (schriftlich bis 19. August 2021)

Die Anträge können schriftlich eingereicht werden:
Förderverein Römerbad e.V.
Bismarckplatz 1
88131 Lindau (B)

Oder per E-Mail:  info@roemerbad-lindau.de

Unsere Mitgliederversammlung musste in den vergangenen Monaten pandemiebedingt zwei Mal verschoben werden.

Wir bitten alle Mitglieder um Verständnis, dass die Teilnahme an der Mitgliederversammlung am Donnerstag, 26. August, ab 19 Uhr, nur unter Beachtung der 3 G-Regelung (geimpft, getestet oder genesen) möglich ist. Zutritt zur Inselhalle ist nur mit einer FFP2-Maske gestattet.

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Birgit Russ und Andreas Reich
im Namen des Vorstands

Zutritt ohne Test und Impfung

Zutritt wieder ohne Corona-Beschränkung möglich
Die Inzidenzzahlen in Lindau sinken.  Daher entfällt ab Mittwoch, 23. Juni, die 3 G-Pflicht (getestet, genesen, geimpft) im Bad. Demnach ist  der Zutritt wieder – wie gewohnt – mit dem persönlichen Chip und ohne Test oder Impfung möglich. Weiterhin erforderlich ist das Tragen einer FFP2-Maske in den Innenräumen (Umkleide und Toiletten) sowie an der Kiosk-Ausgabe. In den vergangenen Tagen wurden die negativen Corona-Tests bei den Mitgliedern gemäß der aktuell gültigen  Landesverordnung des Freistaats Bayern regelmäßig kontrolliert. Wir bedanken uns bei den Mitgliedern, dass es nichts und niemanden zu beanstanden gab.

White Night abgesagt
Der Vorstand hat sich einstimmig dazu entschieden, die im August geplante diesjährige White Night aufgrund der derzeit noch zu unsicheren Pandemielage abzusagen. Die Absage erfolgt auch vor dem Hintergrund, dass in Lindau nahezu alle etwas größeren Feste – vom Kinderfest über die Einkaufsnacht bis zum Oktoberfest – abgesagt sind.

Ausgabe von Chips und Schlüssel
Die Ausgabe der Chips für die Fördermitglieder wurde die letzten beiden Male gut angenommen. Ein weiterer Termin ist nun der Samstag, 26. Juni. In der Zeit von 12 bis 14 Uhr werden an diesem Tag in der Beachbude vor dem Eingang Zutritt-Chips für Fördermitglieder sowie Ketten und Schlösser für die Liegeboxen ausgebgeben. Wir bitten die Fördermitglieder, diese Möglichkeit zu nutzen und den Chip abzuholen.

Zutritt aktuell nur für 3 G aufgrund hoher Inzidenz im Landkreis Lindau

Aufgrund einer erhöhten Inzidenz im Landkreis Lindau müssen wir ab Montag, 14. Juni, die Regeln für den Zutritt ins Römerbad verschärfen. Zutritt gilt nur für  3 G: Geimpft, Genesen oder Getestet

Getestete müssen ein negatives Schnelltest-Ergebnis vorweisen. Der Test darf nicht länger als 24 Stunden zurückliegen oder einen PCR-Test, der nicht länger als 48 Stunden zurückliegt. Das Ergebnis muss von einer offiziellen Teststelle schriftlich oder digital bestätigt werden.

Geimpfte müssen ihren Impfausweis oder ein ähnliches Dokument vorweisen, aus dem hervorgeht, dass die vollständige Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Vollständig bedeutet: Es muss auch die zweite Dosis verabreicht worden sein, wenn für einen Impfstoff zwei Dosen vorgesehen sind (z. B. bei Biontech, Moderna und Astrazeneca). Erlaubt ist als Nachweis nur ein in der EU zugelassener Impfstoff.

Genesene müssen ein positives PCR-Testergebnis vorweisen, das mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist. Nach dem Ablauf von sechs Monaten verfällt jedoch ihr Status als Genesener, das heißt, sie brauchen ab diesem Zeitpunkt wieder ein negatives Schnelltestergebnis oder eine Impfung.

Die gesetzlichen Zugangskriterien werden tagesaktuell am Eingang bekanntgegeben. Wir bitten Sie, darauf zu achten und sie einzuhalten.
Bei einer Änderung der Pandemie-Lage informieren wir Sie umgehend. 

Zutritt aktuell ohne GGG-Nachweis

Aktuell ist der Inzidenzwert im Landkreis Lindau unter 50. Das bedeutet, dass alle Mitglieder Zutritt zum Bad ohne Beschränkungen haben. Persönliche Nachweise, ob getestet, geimpft oder genesen, sind also gegenwärtig nicht notwendig. Wir halten uns an die Vorgaben des Landratsamtes Lindau was die Zutrittsbeschränkungen abhängig der Inzidenz betrifft. Nach wie vor notwendig bleibt das persönliche Einchecken mit dem Chip am Eingang und das Auschecken am Ausgang Drehkreuz. Wir empfehlen außerdem, die luca App zur Nachverfolgung zu nutzen.

Grün-Roter Ampelhinweis am Eingang
 
Zur schnellen Orientierung ist ein Info-Schild am Eingang angebracht. Grün zeigt an, dass der Zutritt ohne GGG-Nachweise und Beschränkungen erlaubt ist. Rot – bei steigenden Neuinfektionen und Inzidenzwerten im Landkreis Lindau – weist daraufhin, dass wieder GGG-Nachweise im Bad erforderlich sind. Davon unbenommen gilt weiterhin eine Maskenpflicht – zwingend eine FFP2-Maske – in Innenräumen des Bades (Umkleide, Haupthaus, Toiletten). Weitere  Hinweise über die Corona-Regeln im Bad gibt es auch auf der Homepage  (Badeordnung im Pandemiebetrieb) und als Aushang im Bad.

Chip-Ausgabe für Fördermitglieder
 
Fördermitglieder können ihre Zutritt-Chips an den beiden Samstagen, 5. Juni und 12. Juni, persönlich abholen. Die Chips werden an diesen Tagen von 12 bis 14 Uhr in der Info-Beach-Bude am Römus-Eingang ausgegeben. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, denn so können Sie im Sommer auch einfach und spontan ins Römerbad kommen.

Schlösser, Schlüssel und Ketten für Liegeboxen

Schlösser, Schlüssel und Ketten für die Liegeboxen werden letztmalig ausgegeben. Sie müssen erst nach Kündigung der Box wieder an den Verein ausgehändigt werden. Die Schlösser, Schlüssel und Ketten werden an den beiden Samstagen, 5. Und 12. Juni, von 12 bis 14 Uhr in der Info-Beach-Bude am Römus-Eingang ausgegeben. Auch für die Boxen für die Sonnenliegen gibt es eine Warteliste. Wer seine Box nicht mehr benötigt, kann diese gerne über Hubert Koch, info@roemerbad-lindau.de freigeben.

Toiletten abends mit Chip öffnen
Ab sofort können die beiden Toiletten im Bad abends mit dem persönlichen Chip geöffnet werden. Untertags sind die Toiletten wie bisher geöffnet.

Eintritt aktuell ohne GGG möglich

Liebe Mitglieder,

aufgrund der aktuellen 7-Tage-Inzidenz unter 35 in Lindau ist der Eintritt ins Römerbad ohne GGG-Nachweise (Genesen, Getestet, Geimpft) möglich. Derzeit wird kein negativer Test benötigt.  Ebenso braucht es keinen Nachweis für zwei Impfungen oder den Nachweis einer Genesung nach einer Corona-Infektion.  Bitte beachten Sie unsere Hinweise am Eingang des Bades, da sich je nach Inzidenz-Wert auch die Regeln für den Zutritt ändern.